Wann legen Hühner Eier?

Ein Huhn legt ein Ei in ein Legenest

Warum legen Hühner eigentlich Eier? Und was hat es mit den unterschiedlichen Eierschalenfarben auf sich? Viele Menschen fragen sich das und finden keine zufriedenstellende Antwort. Doch hier gibt es die ultimative Anleitung, die dir alles über das Legen von Hühnereiern erzählt. Also, worauf wartest du noch?

Wann legen Hühner Eier? Hier ist die Antwort!

Eine Henne kann theoretisch alle 24 Stunden ein Ei legen, vollbringt also unablässig Höchstleistungen. Meist legt sie mehrere Tage hintereinander, macht dann eine kurze Pause und beginnt wieder von vorn.

Dabei ist sie auf ständige Unterstützung angewiesen: Nach wenigen Eiern ist der Kalziumvorrat in ihrem Körper erschöpft, und es droht Raubbau am Skelett. Legehennen brauchen also ständig genügend Kalzium zur freien Verfügung.

Und wieder: Sie brauchen unbedingt einen angenehmen Arbeitsplatz, ein erstklassiges Legenest. Das kommt am Ende auch dem Ei zugute, und vor allem dem Verbraucher.

Eine Eierschale lässt durch Tausende von winzigen Poren Luft an den Embryo, also in suboptimaler Umgebung auch Krankheitserreger ins Ei. Eine Gefahr, die sich mit unseren modernen Legenester für Hühner, leicht ausschalten lässt.

Wenn Sie mehr über unsere Legenester erfahren möchten, lesen Sie den Blogbeitrag - Das perfekte Legenest für Hühner.

Warum legen Hühner Eier?

Es gibt viele Gründe, warum Hühner Eier legen. Zum einen ist es eine biologische Notwendigkeit, um die Art am Leben zu erhalten. Hühner legen Eier, weil sie Nachkommen haben wollen.

Die meisten Hühner legen jedoch Eier, weil sie dazu gezüchtet wurden. Hühner, die in der industriellen Landwirtschaft gehalten werden, legen mehr als 250 Eier pro Jahr. Das ist mehr als doppelt so viel wie wilde Hühner, die nur 10 bis 15 Eier pro Jahr legen.

Die industrielle Landwirtschaft hat die Legeleistung von Hühnern durch Zucht und Fütterung verbessert. Hühner werden heute so gezüchtet, dass sie mehr Eier legen können, als ihre Körper verarbeiten können.

Dies führt zu gesundheitlichen Problemen bei den Hühnern, da ihr Körper überfordert ist. Die industrielle Landwirtschaft ist aber nicht der einzige Grund, warum Hühner heute mehr Eier legen. Auch der Handel mit Eiern spielt eine Rolle.

In Deutschland werden jedes Jahr mehr als 5 Milliarden Eier gehandelt. Davon werden rund 2 Milliarden importiert und 3 Milliarden exportiert. Die Importeure und Exporteure sind jedoch nicht die Bauern, die die Eier produzieren, sondern große Handelsunternehmen.

Die Bauern bekommen nur einen Bruchteil des Preises für ihre Eier und müssen immer mehr Produzieren, um überleben zu können. Der Handel mit Eiern ist also auch ein Grund dafür, warum Hühner heute so viele Eier legen.

Um die Nachfrage nach deutschen Eiern zu decken, müssen immer mehr Hennen gehalten und immer mehr Eier produziert werden. Dies führt zu gesundheitlichen Problemen bei den Tieren und ist auch für die Umwelt nicht gut.

Da Hühner von Natur aus legen, ist es immer eine gute Idee, für ein gutes Legenest zu sorgen, das die Eier sauber hält, sie vor Ungeziefer schützt und verhindert, dass sie gefressen werden. Die besten PROFI-Legenester finden Sie bei Hühnerbaron.

Eine Hand mit Eiern und schwarzen Hühnern im Hintergrund
Zwei braune Eier

Der Lohn aller Mühe: Das kleine Wunder Hühnerei

Ein Ei enthält, perfekt verpackt, alles, was ein Vogelembryo von der Befruchtung bis zum Schlüpfen braucht. Logisch, dass so ein kleines Wunder als Delikatesse und Nährstoffquelle lange kulturübergreifend hochgeschätzt und begehrt war.

Erst in unseren Tagen ist das Ei oft zum Massenprodukt minderer Qualität verkommen – doch das muss nicht sein. Stammt es von glücklichen eigenen Hühnern, kann ein Ei wieder zu dem werden, was es eigentlich ist: zu einem Lebensmittel der Spitzenklasse.

Wie lange legen Hühner Eier?

Da Eier ein natürliches und gesundes Nahrungsmittel sind, ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen sich für die Herkunft ihrer Eier interessieren. Immerhin wissen wir nicht, was alles in herkömmlichen Lebensmitteln steckt und ob diese auch wirklich gut für unsere Gesundheit sind.

Wenn du dir deine Eier selbst anschaffen möchtest oder einfach nur neugierig bist, dann solltest du dich fragen: „Wie lange legen Hühner Eier?“. Hühner legen üblicherweise Eier, solange es hell ist oder wenn sie unter Bedingungen leuchten können, die ihnen das Gefühl geben, dass es Tag ist.

Die meisten Hühner werden mindestens 18 Stunden am Tag mit Licht versorgt. Wenn Ihr Huhn nicht so viel Licht bekommt, kann es sein, dass es nur sporadisch Eier legt oder gar keine legt. Hühner legen im Durchschnitt einmal pro Tag ein Ei. Die Eier reifen innerhalb von etwa 24 Stunden und sind dann bereit, gelegt zu werden.

Verschiedene Eiergrößen
Weißes Ei im Vogelnest

Wie hoch ist die durchschnittliche Legeleistung von Hühnern?

Die durchschnittliche Legeleistung von Hühnern ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Während im Jahr 2000 die durchschnittliche Anzahl der pro Henne gelegten Eier bei rund 200 lag, waren es im Jahr 2018 bereits 230.

Dieser Trend ist auch auf die verbesserten Zuchtmethoden und Fütterungsstrategien zurückzuführen. Darüber hinaus sind heutzutage auch mehr Hennen in Freilandhaltung oder bio-dynamischer Haltung, was ebenfalls zu höheren Legeleistungen führt.

Auch die Eierqualität hat sich in den letzten Jahren verbessert. Durch die bessere Haltung und Fütterung der Tiere können heutzutage Eier mit einer höheren Konzentration an Nährstoffen und Vitaminen produziert werden.

Darüber hinaus sind auch mehr Bio-Eier am Markt verfügbar, was für viele Verbraucher ein wichtiges Kaufkriterium ist. Allerdings gibt es auch Kritik am Trend zu immer größeren Legehennen-Stallanlagen.

Viele Tierschützer sehen in den massiven Ställen eine Art Massentierhaltung, bei der die Bedürfnisse der Tiere oft vernachlässigt werden. Es besteht daher die Gefahr, dass sich in Zukunft immer mehr Menschen gegen den Kauf von industriell hergestellten Eiern entscheiden und stattdessen zu alternativen Produkten greifen.

Jedes Ei ist kostbar. Hühner, die viele Eier im Jahr legen, brauchen auch ein geeignetes Legenest, das sowohl die Hühner als auch die Eier schützt. Die besten professionellen Legenester finden Sie bei Hühnerbaron.

Legen Hühner ohne Hahn Eier?

Um Eier zu legen, muss eine Henne nicht vom Hahn befruchtet werden. Haushühnern genügt dazu eine Kombination aus genetischer Veranlagung und passenden Licht- Futter- und Umweltbedingungen.

Moderne Legehybriden brauchen nicht einmal das: Sie sind genetisch auf Selbstzerstörung durch Dauerlegen unter allen Umständen programmiert, aber selbst sie und damit ihre Eier profitieren deutlich von besseren Lebensbedingungen.

Rassehühner dagegen legen zwar weniger, aber deutlich länger, und ihre Eier haben oft größere Dotter, sind also qualitativ und geschmacklich besonders gut.

Egal, ob Rassetier oder Hybrid: Erwiesen ist, dass Eier aus artgerechter Haltung generell deutlich weniger Cholesterin, dafür aber umso mehr wertvolle Inhaltsstoffe enthalten, zum Beispiel sekundäre Pflanzenstoffe, das vitaminähnliche Cholin und kostbare Omega-3-Fettsäuren.

Eine Sperberhenne hinter einem grauen Gitter

Gute Nachrichten für private Hühnerhalter: Sie sind da klar im Vorteil und haben jederzeit Premium-Lebensmittel zur Hand.

Gärtner verzeichnen gleich ein Doppelplus: Vieles, was rund ums Jahr anfällt, verwandeln Hühner zuverlässig in wertvolles Protein.

Wie viele Eier legt ein Huhn?

Ein Huhn legt im Durchschnitt 250 bis 300 Eier pro Jahr. Im Gegensatz zu Zuchtvögeln, die jeden Tag ein Ei legen, geben Legehennen nur an bestimmten Tagen Eier ab.

Ihre Produktivität hängt von der Art des Huhns und den Faktoren wie Alter, Ernährung und Gesundheit ab. Wenn ein Huhn krank ist oder sich in einem schlechten gesundheitlichen Zustand befindet, kann es seine Eierproduktion verringern oder vollständig stoppen.

Wie viele Eier legt ein Huhn von Natur aus?

Wie viele Eier legt ein Huhn von Natur aus? Dies ist eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Die Antwort lautet: Es kommt darauf an! Ein wildes Huhn, legt nur 10 bis 15 Eier pro Jahr.

Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den wilden Hühnern und den Legehennen. Manche Legehennen legen mehr als 300 Eier pro Jahr, andere weniger als 200. Die Rasse des Huhnes spielt also eine große Rolle bei der Anzahl der Eier, die es legt.

Zum Beispiel legen Leghorn-Hühner im Durchschnitt mehr Eier als Rhodeländer-Hühner. Auch das Alter des Huhnes hat einen Einfluss auf die Anzahl der Eier, die es legt. Junge Hühner (unter einem Jahr) legen in der Regel mehr Eier als ältere Hühner.

Schließlich spielt auch die Ernährung des Huhnes eine Rolle bei der Anzahl der Eier, die es legt. Hühner, die gut ernährt werden, legen in der Regel mehr Eier als solche, die schlecht ernährt werden. 

Wie viele Eier legen Hühner im Winter?

Die Zahl der Eier, die Hühner im Winter legen, ist tatsächlich geringer als in den übrigen Jahreszeiten. Es gibt verschiedene Gründe dafür, aber die Hauptursache ist die kürzere Tageslänge im Winter.

Hühner benötigen Licht, um Eier zu legen, also je länger der Tag ist, desto mehr Eier werden sie produzieren. In den meisten Fällen beginnt die Eierproduktion im Frühjahr wieder anzusteigen und erreicht im Sommer ihren Höhepunkt.

Daher ist es keine Überraschung, dass Sie in den Wintermonaten weniger Eier finden werden.

10er Eier pack mit verschiedenen Eierfarben

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

*Ich bestätige, die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und stimme dieser zu.
x