MATERIAL & BESCHAFFENHEIT

Jeder, der Hühner hält, weiß, wie stark die Materialien des Stalls beansprucht werden. Vor allem die Fäkalien sind für die Tiere sehr belastend.

Während der Entwicklungsphase des Legenestes kamen wir schnell zu dem Schluss, dass Kunststoff und Holz für die Konstruktion nicht geeignet sind.

Sie werden den Ansprüchen an Stabilität, Langlebigkeit und Hygiene nicht gerecht. Unser Legenest soll in einer anderen Liga spielen und deshalb griffen wir zu verzinktem Stahl.

Metall hält allen Widrigkeiten stand, bürgt für Stabilität sowie eine lange Lebensdauer und lässt sich mit einem harten Wasserstrahl einfach reinigen. Vom ersten bis zum letzten Gackern soll sich ein Huhn in unserem Legenest wohlfühlen - das ist unsere Devise.

Geschlossene Rückwand

Wir kennen die Gegebenheiten beim Hühnerhalter vor Ort nicht. Daher ist es uns wichtig, unser Legenest auf möglichst viele Situationen vorzubereiten. Anwender können die stabil verschraubte Metallbox sowohl an einer Wand des Stalls installieren als auch freistehend z.B. auf Pfählen.

Die geschlossene Rückwand spielt dabei eine große Rolle: Sie schützt die Hennen vor Zugluft, Kälte und Ungeziefer. Des weiteren ermöglicht sie die Wandmontage und trägt dabei das Gesamtgewicht.